Über den Chor

2017-01-15-gd-einf-mk-1
Quelle: Helmut Latermann

Der PetriChor Weende ist ein übergemeindlicher, ökumenischer Chor und besteht zurzeit aus
etwa 80 Sängerinnen und Sängern. Im Jahr 2015 feierte der Chor sein 30-jähriges Bestehen.

Die aufgeführten Werke entstammen verschiedenen Epochen der Musikgeschichte bis hin zur Kirchenmusik unserer Zeit und orientierten sich vornehmlich abseits des gängigen Konzertrepertoires. Weniger aufgeführte Werke bekannter Meister (Oratorium „Lauda Sion“ von Felix Mendelssohn Bartholdy, Oratorium „Solomon“ von Georg Friedrich Händel) als auch bedeutende Werke unbekannter Meister („Der Tod Jesu“ von Carl Heinrich Graun oder die „Brockes-Passion“ von Gottfried Heinrich Stölzel) standen auf den Konzertprogrammen des PetriChors.

Neben den großen Chorkonzerten mit renommierten Klangkörpern wie dem Göttinger Barockorchester oder dem Göttinger Symphonie Orchester singt der Chor regelmäßig im Gottesdienst der Kirchengemeinde St. Petri in Weende.

Seit 2016 wird der PetriChor Weende von Martin Kohlmann geleitet und darüber hinaus durch ständige professionelle Stimmbildung betreut. Eine große Chorgemeinschaft freut sich über jeden neuen Mitsänger – insbesondere Männerstimmen sind herzlich willkommen. Unser Motto lautet: MITSINGEN STATT VORSINGEN. Einzelheiten zu unseren Proben und Auftritten finden Sie hier.